Eiswürfel…?

Abschicken >

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Bayerneis und dem Besteller gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte ausschließlich die nachfolgenden AGB´s in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt Bayerneis nicht an.

§2 Vertragsschluss

Der Vertrag wird erst wirksam, wenn Bayerneis die Bestellung dem Besteller schriftlich in vollem Umfang bestätigt hat. Bei Schreib-, Druck-, oder Rechenfehlern auf der Website ist sowohl der Besteller als auch Bayerneis zum Rücktritt berechtigt.

§3 Lieferung und Preise

Alle Preise gelten als Abholpreise ab Werk Tuntenhausen. Lieferung innerhalb Deutschlands nach Absprache. Bei Lieferung nach Absprache geht die Gefahr auf den Besteller über, sobald die Lieferung das Lager verlassen hat. Dies gilt auch bei Teillieferungen.

§4 Fälligkeit, Zahlung und Verzug

Der Kaufpreis wird sofort mit der Bestellung fällig. Neukunden haben grundsätzlich Vorkasse zu leisten. Privatkunden können nur bar bezahlen. Händler können bar, auf Rechnung oder per Lastschrift bezahlen. Bei Zahlungsverzug ist Bayerneis berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 3,5 % über dem von der Deutschen Bundesbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern.

§5 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche bleibt die gelieferte Ware Eigentum von Bayerneis.

§6 Mängelgewährleistung und Haftung

Liegt ein von Bayerneis zu vertretender Mangel der gekauften Artikel vor, ist Bayerneis nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung/Ersatzlieferung berechtigt. Ist Bayerneis zur Mängelbeseitigung/Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der Lage, oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die der Verkäufer zu vertreten hat, oder schlägt in sonstiger Weise die Mängelbeseitigung/Ersatzlieferung fehl, ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine Minderung des Kaufpreises zu verlangen. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers- gleich aus welchen Rechtsgründen- ausgeschlossen. Bayerneis haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind. Insbesondere haftet der Verkäufer nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung von Bayerneis ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern oder Erfüllungsgehilfen.

§ 7 Datenschutz

Der Besteller ist über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung, der für die Ausführung von Bestellungen, die Anmeldung zum Email Benachrichtigungsdienst, die Übermittlung einer Onlinerezension erforderlichen personenbezogenen Daten durch Bayerneis ausführlich unterrichtet worden. Der Besteller stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ausdrücklich zu.

§8 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung ist Rosenheim.

Stand April 2011